Willkommen zur Handball-Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark

„Juhu! Deutschland hat das erste Spiel der Weltmeisterschaft gewonnen!“

„Weltmeisterschaft? Beim Fußball ist doch Winterpause! Kein Mensch spielt bei so viel Schnee Fußball…“

„Quatsch! Ich rede doch nicht von der Fußball-Weltmeisterschaft. Am 10. Januar war in Berlin das Eröffnungsspiel der Handball-Weltmeisterschaft. Deutschland hat in Berlin 19:30 gegen Korea gewonnen.“

„Ach so, Handball. Darüber weiß ich gar nichts.“

 

 Das Bunte Blatt erklärt:

Wo findet die Handball-Weltmeisterschaft 2019 statt?

Die Handball-Weltmeisterschaft 2019 findet in Deutschland und Dänemark statt.

Das ist ganz neu. Bis jetzt fand die Handball-Weltmeisterschaft immer nur in einem Land statt.

Die Mannschaften spielen in sechs verschiedenen Städten:

Vier Städte sind in Deutschland. Zwei Städte sind in Dänemark.

In Deutschland spielen die Mannschaften in Berlin, Köln, München und Hamburg.

In Dänemark spielen die Mannschaften in Kopenhagen und Herning.

Auf der Karte kannst du sehen, wo die Städte sind:

In der Vorrunde spielen die Mannschaften aus einer Gruppe immer in der gleichen Stadt.

Welche Länder spielen mit?

Bei der Handball-Weltmeisterschaft spielen 24 Länder mit. Die Länder heißen:

Dänemark – Deutschland – Frankreich  – Katar – Bahrain – Korea – Saudi-Arabien – Tunesien – Ägypten – Angola – Spanien – Japan – Norwegen – Russland – Island – Mazedonien – Österreich – Schweden – Ungarn – Kroatien – Serbien – Argentinien – Brasilien – Chile.

3 Länder haben automatisch einen Startplatz für die Weltmeisterschaft. Diese Länder heißen:

Frankreich, Deutschland und Dänemark.

Frankreich, weil Frankreich 2017 Weltmeister geworden ist.

Deutschland und Dänemark, weil die Weltmeisterschaft in diesen beiden Ländern stattfindet.

Die anderen 21 Länder mussten sich auf ihrem Kontinent qualifizieren . Es dürfen 3 Länder aus Afrika, 2 Länder aus Amerika,  insgesamt 13 (mit Frankreich, Deutschland und Dänemark) aus Europa und 5 Länder aus Asien und Ozeanien mitspielen.

Wie wird gespielt?

Vorrunde:

In der Vorrunde sind die 24 Länder in 4 Gruppen eingeteilt.

In jeder Gruppe sind 6 Mannschaften.

Jede Mannschaft muss gegen die anderen 6 Mannschaften aus der Gruppe spielen. Das heißt: jede Mannschaft hat 5 Spiele.

In jeder Gruppe gibt es eine Tabelle.

Der Gewinner von einem Spiel bekommt 2 Punkte.

Der Verlierer von einem Spiel bekommt 0 Punkte.

Wenn beide Mannschaften in einem Spiel gleich viele Tore geschossen haben, dann bekommt jede Mannschaft 1 Punkt.

Die Punkte von allen Spielen einer Mannschaft werden zusammengezählt.

Hauptrunde:

Die 3 besten Mannschaften aus jeder Gruppe kommen in die Hauptrunde.

Jetzt gibt es 2 Gruppen. In jeder Gruppe sind 6 Mannschaften. In der Hauptrunde gibt es für jede Mannschaft 3 Spiele.

Die Mannschaften aus der Vorrunden-Gruppe A spielen gegen die Mannschaften aus der Vorrunden-Gruppe B.

Die Mannschaften aus der Vorrunden-Gruppe C spielen gegen die Mannschaften aus der Vorrunden-Gruppe D.

In der Hauptrunde werden auch wieder Punkte und Tore gezählt.

 

Finalrunde:

Die 2 besten Mannschaften aus jeder Gruppe kommen in das Halbfinale.

Die Verlierer-Mannschaften spielen um den 3. Platz und den 4. Platz. 

Die Sieger-Mannschaften spielen im Finale am 27. Januar gegeneinander. Der Gewinner ist der neue Handball-Weltmeister.

Welche Regeln sind besonders wichtig beim Handball?

  • Handball ist ein Mannschafts-Sport. Bei der Weltmeisterschaft hat jede Mannschaft 16 Spieler. Im Spiel sind normalerweise 7 Spieler auf dem Feld. 6 Feld-Spieler und 1 Torhüter. Die anderen 9 Spieler warten am Rand und können jederzeit eingewechselt werden.

 

  • Spielzeit: Ein Handball-Spiel hat zwei Halbzeiten. Jede Halbzeit dauert bei den Erwachsenen normalerweise 30 Minuten. Normalerweise? Ja, manchmal dauert eine Halbzeit auch viel länger. Beispiel: Ein Spieler hat sich verletzt. Dann wird die Uhr angehalten. Der Spieler wird behandelt oder vom Spielfeld gebracht. Erst wenn wieder gespielt wird, läuft die Uhr weiter.

 

  • Ein Spieler darf den Gegner angreifen und versuchen den Ball zu bekommen. Umklammern, stoßen oder festhalten ist aber verboten. Das ist ein Foul. Ähnlich wie im Fußball.
  • Wechseln: Der Trainer kann die Spieler so oft auswechseln wie er mag. Der Trainer muss gut aufpassen. Es dürfen nie mehr als 7 Spieler auf dem Feld sein. Wenn mehr als 7 Spieler auf dem Feld sind, dann bekommt die Mannschaft eine 2-Minuten-Strafe.

 

  • 2-Minuten-Strafe: Auch für ein schweres Foul bekommt der Spieler eine 2-Minuten-Strafe. Das heißt: der Spieler muss 2 Minuten neben dem Spielfeld zuschauen. Dann darf er wieder mitspielen. Die Mannschaft hat 2 Minuten lang einen Spieler weniger auf dem Spielfeld.

´

  • Vor dem Tor gibt es einen Kreis. Im Kreis darf nur der Torhüter stehen.

Text: Sonja; Bilder: wie angegeben, pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 + 2 =