Reiten

Reiten ist der Traum vieler Mädchen. Aber auch Jungen können genauso viel Spaß beim Reiten haben. Es ist ein tolles Gefühl, mit einem Pferd zu galoppieren oder über Hindernisse zu springen.

Bis du so toll springen kannst, vergehen viele Jahre!

Bis du so toll springen kannst, vergehen viele Jahre!

 Doch zuerst muss der Anfänger sehr viel lernen:

    • Er lernt über das Verhalten von Pferden. Dann weiß er, warum Pferde am liebsten mit anderen Pferden zusammen sind. Er lernt, in welchen Situationen er aufpassen muss und wie er Unfälle vermeidet.
    • Er lernt, ein Pferd zu führen und zu putzen. Er lernt, welche Ausrüstung das Pferd für das Reiten braucht.
    • Auch das Putzen muss man gründlich lernen.

      Auch das Putzen muss man gründlich lernen.

      Das Führen eines Pferdes muss man lernen. Hier geht das Pferd brav über eine Holzbrücke.

      Das Führen eines Pferdes muss man lernen. Hier geht das Pferd brav über eine Holzbrücke.

  • Er lernt sein Gleichgewicht auf dem Pferd zu halten – auch wenn es sich bewegt.
  • Er muss die Hilfengebung lernen. Damit kann er dem Pferd sagen, wie schnell es laufen soll und wohin es gehen soll.

Reiten lernen dauert viele Jahre. Bis du das erste Mal ganz alleine  galoppierst, kann es zwei bis drei Jahre dauern! Aber auch davor kannst du viele tolle Dinge erleben:

– das erste Mal die Zügel in die Hand nehmen und selbst lenken

– dein Pony kommt zu dir, wenn es dich sieht

– du machst mutige Übungen auf dem Pferderücken

Für das Gleichgewicht kann man viele Übungen auf dem Pferd machen.

Für das Gleichgewicht kann man viele Übungen auf dem Pferd machen.

– eine schwierige Aufgabe klappt endlich richtig gut

– du machst einen geführten Ausritt mit deinem Lieblingspony

 

Was brauchst du zum Reiten?

Die Ausrüstung eines Reiters.

Die Ausrüstung eines Reiters.

Am wichtigsten ist ein Reithelm. Der Reithelm muss dir sehr gut passen. Er schützt deinen Kopf, wenn du vom Pferd fällst.

Feste Schuhe schützen deine Zehen. Es kann nämlich passieren, dass dir mal ein Pferd auf den Fuß steigt. Und Pferde wiegen mehrere hundert Kilogramm!

Wenn du mit Sattel reitest, brauchst du auch eine Reithose. Eine Jeans scheuert nämlich an den Beinen.

Zusätzlich kannst du noch Reithandschuhe benutzen. In manchen Reitschulen ist eine Sicherheitsweste Pflicht. Wichtig ist die Sicherheitsweste vor allem beim Springen über Hindernisse!

 

Wo kann man reiten lernen?

Es gibt viele Reitställe, die Reitunterricht anbieten. Manche nehmen aber erst Kinder ab 10 Jahren auf. Wenn du noch jünger bist, suche dir einen Ponyhof oder eine Ponyreitschule. Dort gibt es kleine Pferde (= Ponys), die genau zu dir passen. Du kannst einen Kurs in den Ferien machen oder jede Woche einmal zum Reiten gehen.

Reiten lernt man NICHT im Ponykarussell auf dem Volksfest! Es ist schlecht für die Ponys, wenn sie immer nur im Kreis laufen!

 

Achtung: Die Pferde in deiner Reitschule sollten artgerecht gehalten werden. „Artgerecht“ heißt, dass sie mit anderen Pferden (oder Ponys) zusammen sein können. Außerdem brauchen Pferde viel Bewegung an der frischen Luft.

Diese Ponys fressen mit vielen Freunden auf der Weide. Das ist artgerecht.

Diese Ponys fressen mit vielen Freunden auf der Weide. Das ist artgerecht.

Und jetzt: Viel Spaß beim Reiten lernen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 − acht =