Die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich

Die Fußball-Europameisterschaft findet vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 in Frankreich statt.

football-1402711_960_720

Viele Leute freuen sich auf die Fußball-Europameisterschaft.
Sie wünschen der Nationalmannschaft ihres Landes viel Glück.
Sie hoffen, dass „ihre“ Nationalmannschaft am Ende den Pokal gewinnt.

1024px-Wm-oly-de-cr

Foto: René Stark – Fans im Olympiapark München, CC BY-SA 3.0

 

Was ist eigentlich die „Fußball-Europameisterschaft“?

Die Fußball-Europameisterschaft heißt eigentlich UEFA-Fußball-Europameisterschaft der Männer.
Das bedeutet: Die UEFA macht alle vier Jahre ein Turnier. Der Gewinner dieses Turniers bekommt am Ende einen Pokal und ist die beste Nationalmannschaft in Europa.
Bei der letzten Fußball-Europameisterschaft 2012 hat die spanische Nationalmannschaft gewonnen.
Bei der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich dürfen nur Männer-Mannschaften mitspielen.

 

Spain_national_football_team_Euro_2012_trophy_03

Foto: Football.ua – Die spanische Nationalmannschaft mit dem Pokal der Europameisterschaft 2012, CC BY-SA 3.0

 

Es gibt eine eigene Fußball-Europameisterschaft für Frauen. Die Frauen-Fußball-Europameisterschaft findet im Sommer 2017 in den Niederlanden statt. Bei der letzten Frauen-Fußball-Europameisterschaft 2013 hat übrigens die deutsche Frauen-Nationalmannschaft gewonnen.

 

Welche Länder dürfen mitmachen bei der Fußball-Europameisterschaft?

Eigentlich heißt es ja: EUROPA-Meisterschaft.
Viele glauben: Es dürfen alle Länder aus Europa mitmachen.

Das stimmt fast: Es dürfen alle Länder mitmachen, die Mitglied beim Europäischen Fußballverband UEFA sind.

Es spielen also europäische Länder wie zum Beispiel Frankreich, Spanien, Tschechien, Ungarn, Deutschland, Portugal, Schweden und Kroatien (und noch viele andere) mit.

Es spielen aber auch Länder wie die Türkei und Russland mit. Diese Länder gehören eigentlich zu Europa und zu Asien. Aber der türkische und der russische Fußballverband sind Mitglied beim Europäischen Fußballverband UEFA. Deshalb spielen diese Länder auch bei der Fußball-Europameisterschaft mit.

Und dann gibt es noch eine Besonderheit: Großbritannien.
Das Land Großbritannien besteht aus 4 Landesteilen: England, Schottland, Wales und Nordirland.
Das Land Großbritannien hat keinen eigenen Fußballverband. Aber in den 4 Landesteilen gibt es 4 Fußballverbände. Und alle 4 Fußballverbände sind Mitglied im Europäischen Fußballverband UEFA. Deshalb spielen die 4 Mannschaften von England, Schottland, Wales und Nordirland bei der Fußball-Europameisterschaft mit.

 

Wie wird gespielt?

Qualifikationrunde:

Jeder Fußballverband meldet seine Nationalmannschaft beim Europäischen Fußballverband UEFA an. Dann werden die Gegner ausgelost. Jede Mannschaft muss zuerst in der Qualifikationsrunde spielen.
Die Qualifikationsrunde findet immer in den 2 Jahren vor den Europameisterschaft statt.

Nur die besten 24 Mannschaften aus Europa nehmen dann an der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 teil. Nur eine von diesen 24 Mannschaften kann am Ende gewinnen und „Fußball-Europameister 2016“ werden.
Genauer: Die EM in Frankreich ist die Endrunde der Europameisterschaft.

Und diese 24 Länder nehmen an der Endrunde der Europameisterschaft 2016 teil:
Albanien – England – Irland – Portugal – Schweden
Österreich – Italien – Frankreich – Rumänien – Schweiz
Belgien – Island – Slowakei – Ukraine
Kroatien – Ungarn – Nordirland – Russland – Türkei
Tschechien – Deutschland – Polen – Spanien – Wales

Hier siehst du die Flaggen der Länder:

football-1414445_960_720

Hier kannst du die Gebärdennamen der Länder sehen.

 

Endrunde:

Zuerst gibt es die Gruppenphase.
Die 24 Nationalmannschaften sind in 6 Gruppen eingeteilt. In jeder Gruppe sind 4 Mannschaften. Jede Mannschaft spielt in der Gruppenphase gegen die anderen 3 Mannschaften in ihrer Gruppe. Das bedeutet: Jede Mannschaft hat 3 Spiele.
In jeder Gruppe gibt es eine Tabelle. Die Gewinner bekommen Punkte und die Tore werden zusammengezählt.

Die nächste Runde ist das Achtelfinale.
Aus jeder Gruppe kommen die besten 2 Mannschaften weiter.
Eine neue Regel 2016: Man vergleicht auch die dritten Plätze in jeder Gruppe. Die besten 4 Mannschaften hier kommen auch weiter.
Es spielen insgesamt 16 Mannschaften im Achtelfinale.
Im Achtelfinale spielen immer 2 Mannschaften gegeneinander.
Die 8 Gewinner kommen weiter. Die 8 Verlierer scheiden aus.

Die nächste Runde ist das Viertelfinale.
Hier spielen die 8 Gewinner der Achtelfinale gegeneinander.
Wieder: Die 4 Gewinner kommen weiter. Die 4 Verlierer scheiden aus.

Die nächste Runde ist das Halbfinale.
Hier spielen die 4 Gewinner der Viertelfinale gegeneinander.
Die 2 Gewinner kommen in das Finale. Die 2 Verlierer scheiden aus.

Am Ende ist das Finale.
Es findet am 10. Juli 2016 in Paris statt.
Hier spielen die 2 Gewinner der Halbfinale gegeneinander.
Der Verlierer bekommt am Ende eine Silber-Medaille.
Der Gewinner bekommt am Ende eine Gold-Medaille und den Pokal.

Uefa_european_championship_trophy

Foto: DrabikPany – Der Pokal für den Fußball-Europameister bei der letzten Europameisterschaft 2012, CC BY 2.0

 

Andere große Fußball-Turniere:

Es gibt noch andere große Fußball-Turniere.
Hier sind einige Beispiele:

  • DFB-Pokal (Deutschland)
    Der Deutsche Fußballbund DFB macht jedes Jahr ein Turnier für die deutschen Fußballvereine aus der 1. und 2. Bundesliga, aus der 3. Liga und auch Gewinner aus der Regionalliga.
  • Afrika-Cup oder Africa Cup of Nations (Afrika)
    Der Afrikanischen Fußballverband CAF macht alle 2 Jahre ein Turnier für die Nationalmannschaften aus Afrika. Der Gewinner ist der Afrika-Meister.
  • Copa América (Südamerika)
    Der südamerikanischen Fußballverband CONMEBOL macht alle 4 Jahre ein Turnier für die Nationalmannschaften aus Südamerika.
  • Fußball-Weltmeisterschaft
    Der Welt-Fußballverband FIFA macht alle 4 Jahre ein Turnier für die 32 besten Nationalmannschaften der Welt. Der Gewinner ist am Ende „Weltmeister“.
    Es gibt eine Weltmeisterschaft für Männer-Fußball und es gibt eine Weltmeisterschaft für Frauen-Fußball.
    Die deutsche Männer-Fußball-Nationalmannschaft hat bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien gewonnen.
    Die amerikanische Frauen-Fußball-Nationalmannschaft hat bei der FIFA-Frauen-Weltmeisterschaft 2015 in Kanada gewonnen.

 

Text: Carola; Bilder: wie angegeben, pixabay
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 3 =