Knete selbst gemacht

Liebst du auch Knetmasse?

Wusstest du, dass du Knetmasse selbst machen kannst? Das geht ganz leicht!

Das brauchst du

Zutaten (für eine Farbe):

  • 200g Mehl
  • 70g Salz
  • 1 EL Zitronensäure (oder Weinsteinsäure)
  • 3 EL Öl
  • 150-200ml kochendes Wasser
  • Lebensmittelfarbe für bunte Knetmasse

Falls du mehr Knetmasse machen magst:

Zutaten für 5 verschiedene Farben (z.B. rot, grün, gelb, blau, natur)

  • 1kg Mehl
  • 350g Salz
  • 3-5 EL Zitronensäure (oder Weinsteinsäure)
  • 15 EL Öl
  • 750-1000ml kochendes Wasser
  • Lebensmittelfarbe für bunte Knetmasse

 

Außerdem:

  • Mixer
  • Rührschüssel
  • Messbecher groß
  • Löffel
  • Waage
  • Wasserkocher
  • kleinen Becher
  • Handschuhe (wenn du mit Farbe arbeitest!)

Das Schöne an dieser Knete ist: sie ist nicht giftig!

Trotzdem solltest du sie nicht essen, denn es ist viel Salz drin.

Das ist ungesund.

So machst du die Knete:

Wieg das Mehl in der Rührschüssel ab!

Wieg das Salz dazu ab! Misch Mehl und Salz mit einem Löffel!

Gib das Öl in die Schüssel!

Gib die Zitronensäure in die Schüssel!

Miss das kochende Wasser ab. Gib das Wasser in die Schüssel und rühr sofort mit dem Mixer. Rühr so lange bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Er soll nicht mehr kleben. Knete noch etwas mit der Hand und forme dann eine Kugel.

Wenn du Farbe möchtest: Zieh dir Handschuhe an und gib ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe auf die Kugel. Knete den Teig gut durch. Wenn er dir zu hell ist: gib noch ein paar Tropfen Farbe dazu.

Fertig ist deine Knetmasse!

 

Hier noch ein paar Tipps für viel Freude mit deiner Knetmasse!

  • Leg die Knetmasse in eine Plastikdose oder Plastiktüte in den Kühlschrank! Dann bleibt sie auch ein paar Monate frisch!
  • Wenn die Knetmasse von der Luft zu trocken ist: Gib etwas Wasser oder Öl dazu und knete den Teig nochmal durch!
  • Magst du deine Knetfiguren aufheben? Dann lass deine Figur 1-2 Tage an der Luft trocknen. Dann backe die Figur im Backofen 1-2 Stunden bei 120 °C. Danach kannst du sie mit Klarlack anmalen – so glänzt sie wieder schön!

Fotos: privat; Text: Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 × vier =