Badebomben herstellen – ein tolles Weihnachtsgeschenk!

Wir wollen heute Badebomben herstellen:

 

Badebomben sind ein tolles Mitbringsel oder ein Geschenk für Weihnachten!

Diese Zutaten brauchst du:

  • 200 g Natron
  • 100 g Zitronensäure (Pulver)
  •   50 g Speisestärke
  •   75 g Kokosfett
  • 10—15 Tropfen ätherisches Öl (z.B. Lavendel, Orange,…)

getrocknete Blütenblätter oder Früchtetee

 

Diese Hilfsmittel brauchst du:

  • Waage
  • Schüssel
  • kleinen Topf
  • Löffel
  • Förmchen oder Ausstecher

k-dsc_0232Mische diese trockenen Sachen vorsichtig in einer Schüssel: 

  • Natron
  • Zitronensäure
  • Speisestärke

 

k-dsc_0235k-dsc_0231Nimm den kleinen Topf, gib das Kokosfett hinein und stelle alles auf den Herd.

Schmelze jetzt langsam bei geringer Temperatur (Stufe 1) das Kokosfett.

 

ACHTUNG!: Das Kokosfett darf nicht zu heiß werden!!

 

k-dsc_0236k-dsc_0237Wenn das Kokosfett ganz geschmolzen ist, dann gieße es vorsichtig zu den trockenen Sachen in die Schüssel.

Mische alles mit einem Löffel.

 

k-dsc_0244k-dsc_0242Gib 10—15 Tropfen ätherisches Öl zu der Masse. Mische dann die getrockneten Blütenblätter oder den Früchtetee unter die Masse.

 

Knete alles gleichmäßig mit der Hand durch.

ACHTUNG – GANZ WICHTIG!: KEIN Wasser darf in die Mischung kommen! Sonst fängt alles jetzt schon an zu schäumen.

 

 

Lass die Masse etwas stehen – sie soll ein wenig fest werden. Du kannst sie im Winter auch kurz vor das Fenster stellen.

 

Forme dann die Masse zu Badekugeln oder drücke sie in hübsche Förmchen.

 

 

 

Zum Schluss: Stelle die Badebomben an einen kühlen Ort – dann bleiben sie frisch bis du sie brauchst.

Lege sie in eine Dose und stelle sie in den Kühlschrank. So kannst du sie noch länger aufheben.

Text: Martina und Sonja; Foto: Martina

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

fünfzehn + sechzehn =