Basteln für den Muttertag: Mobile mit Anhängern aus Salzteig

Bald ist es so weit: Am 13. Mai ist Muttertag. Am Muttertag machen die Kinder ihrer Mutter eine kleine Freude. Dafür müssen sie nichts kaufen. Sie malen ein Bild. Oder sie singen oder gebärden ein Lied oder ein Gedicht. Oder die Kinder basteln etwas Schönes.
Darüber freut sich die Mutter bestimmt.

Wir basteln heute Anhänger aus Salzteig. Die fertigen Anhänger kann ich dann an einem kleinen Stock aufhängen. So habe ich ein ganzes Mobile. Das Mobile kann ich meiner Mutter schenken.

Das brauche ich:

  • 2 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Salz
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 EL (Esslöffel) Öl
  • Teigrolle
  • Ausstechformen (Herz, Kreis, Blume, …)
  • Backblech und Backpapier
  • 1 Wattestäbchen (für das Loch)

Zum Verzieren der Anhänger brauche ich: 

  • Schnüre oder Bänder zum Aufhängen
  • Schere
  • (Perlen)
  • frische oder getrocknete Blumen und Blätter
  • Teller, Gläser, Spitzenbänder, Flaschen, … zum Stempeln 
  • Pinsel (vielleicht auch ein kleiner Schwamm)
  • Farbe zum Bemalen (Acrylfarbe)
  • kleinen Stock zum Aufhängen der Anhänger

So arbeite ich:

1. Schritt:
Zuerst mache ich den Salzteig. Ich mische Mehl, Salz, Wasser und Öl. Ich knete den Teig gut durch.

2. Schritt:

Ich rolle den Teig aus bis er ungefähr 0,5 cm dick ist.

 

 

 

3. Schritt:
Jetzt steche ich mit den Ausstechformen die Anhänger aus.
Die Anhänger lege ich dann auf ein Backblech mit Backpapier.


4. Schritt:

Jetzt kann ich die Anhänger verzieren.
Ich verziere die Anhänger mit getrockneten oder frischen Blumen aus dem Garten.
Ich kann aber auch hübsche Formen aus Spitzenbändern oder Tortenböden nehmen.
Die Blumen oder Formen drücke ich vorsichtig in den Teig. Sie bleiben in dem Teig.

Oder ich stemple mit Muscheln, Flaschen, Tellern, … hübsche Abdrücke in den Teig.

Oder ich nehme andere hübsche Formen, die ich bei mir zu Hause finde.

5. Schritt:

Danach steche ich in jeden Anhänger mit dem Wattestäbchen ein Loch hinein.
Das ist wichtig! Ohne Loch kann ich die Anhänger später nicht aufhängen.


6. Schritt:

Jetzt müssen die Anhänger trocknen. Ich lege sie bei 100° C für 2 Stunden in den Ofen.
Oder ich lasse die Anhänger für 2-3 Tage in der Sonne trocknen.

7. Schritt:
Die Anhänger aus Salzteig sind nun trocknen. Ich bemale die Anhänger mit einem Pinsel oder einem kleinen Schwamm und Farbe.


8. Schritt:

Jetzt bin ich schon fast fertig!
Ich nehme hübsche Bänder und vielleicht auch Perlen. Die Bänder ziehe ich durch das Loch und mache daran die Perlen fest.


Die fertigen Anhänger hänge ich dann an einem Stock auf. So bekomme ich ein ganzes Mobile!

Fertig ist das Mobile mit Anhängern aus Salzteig für meine Mutter!


Text: Simone, Bilder: privat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

fünf × eins =