Die Juniorwahl

 

Am 24. September 2017 war die Wahl zum deutschen Bundestag.

Wer darf dabei wählen?

Alle über 18 Jahre.

Alle Deutschen.

Wir sind Schüler in der Klasse 8/9 der Regens-Wagner-Schule in Hohenwart. Wir sind erst 14, 15, 16 und 17 Jahre alt. Schade, wir dürfen noch nicht wählen.

Doch! Wir durften auch wählen.

Bei der Juniorwahl. Das heißt:

Jugendwahl.

 

Zuerst lernen wir im Unterricht viel über Politik und die Wahlen.

Wir lernen:

Deutschland ist eine Demokratie.

In einer Demokratie entscheidet nicht nur ein Mensch allein.

Es bestimmt nicht nur eine Person.

und

Jeder darf wählen.

Denn jeder Mensch ist wichtig.

Deshalb entscheide ich in Deutschland mit.

Aber:

Ich kenne mich vielleicht nicht in allen Sachen aus.

Oder ich habe nicht genug Zeit.

Deshalb wähle ich Abgeordnete.

Wichtige Wörter kurz erklärt

Abgeordnete

Abgeordnete sind Politiker von einer Partei.

Abgeordnete sind vom Volk gewählt.

Abgeordnete sitzen im Bundestag. Im Bundestag sitzen heißt:

Die Abgeordneten haben einen Platz (= einen Sitz) im Bundestag. Die Abgeordneten treffen sich im Bundestag. Die Abgeordneten sprechen über wichtige Themen. Die Abgeordneten entscheiden politische Fragen für das Volk.

Partei 

Eine Partei ist eine Gruppe von Politikern.

Die Politiker in einer Partei finden die gleichen Sachen wichtig.

Die Politiker in einer Partei haben eine ähnliche Meinung.

Es gibt verschiedene Parteien. Die Parteien heißen zum Beispiel CDU, CSU, SPD, Grüne, Linke, AFD, FDP…

Vor der Juniorwahl

Damit ich bei einer Wahl gut mitmachen kann, muss ich herausfinden:

Welche Partei zu mir passt.

Wir lesen Wahlprogramme der verschiedenen Parteien in einfacher Sprache.

Wir schauen in der Schule Wahlprogramme in Gebärdensprache an.

Dann gestalten wir Plakate zu den verschiedenen Parteien. Wir schreiben wichtige Ideen auf. Wir können auf den Plakaten sehen:

Das verspricht die Partei.

Das ist der Partei besonders wichtig.

Ablauf der Juniorwahl

Jeder Schüler bekommt eine eigene Wahlbenachrichtigung auf einer Postkarte.

Darauf steht:

Wann ist die Wahl?

Wo ist die Wahl?

 

Am Freitag, 22.10.2017, war unser Wahltag. Das Wahllokal war in unserer Schulaula.

Das war sehr aufregend!

Wahlhelfer kontrollieren unsere Wahlbenachrichtigung und unseren Ausweis. Dann geben sie uns einen Stimmzettel.      

         

In einer Wahlkabine kann jeder geheim wählen.

Jeder muss ein Kreuz bei einem Abgeordneten und ein Kreuz bei einer Partei machen. Das ist wichtig. Nur dann ist der Wahlzettel gültig.

Dann werfen wir den gefalteten Wahlzettel in eine Wahlurne (=Wahl-Box).

Geschafft!

 

Fast 1 Million Jugendliche in Deutschland haben bei der Juniorwahl mitgemacht.

Was denkst du: Wie haben die Jugendlichen gewählt?

Gleich wie die Erwachsenen? Oder anders?

Das Ergebnis der Juniorwahl kannst du im Internet nachschauen: www.juniorwahl.de

 

In vier Jahren ist wieder Bundestagswahl.

Wir sind uns sicher:

In vier Jahren machen wir bei der richtigen Wahl mit!

Wählen ist wichtig!  Wählen heißt: mitbestimmen!

Text: C. Burzler, Bilder: privat 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

9 + 20 =