Schottische Hochlandrinder

Bei uns in der Schule waren Schottische Hochlandrinder zu Besuch.
Alle Schüler durften die Rinder anschauen und sogar streicheln.
Der Bauer hat uns alle Fragen beantwortet.

      

Wie groß und schwer werden Schottische Hochlandrinder?
Schottische Hochlandrinder sind etwas kleiner als die normalen Milchkühe. Die Rinder werden ungefähr 1Meter 35 Zentimeter groß. Sie werden bis zu 750 kg schwer.

Warum haben Schottische Hochlandrinder so ein komisches Fell?
Das Fell hat eine fast orange Farbe und ist sehr zottelig. Das Fell hat zwei Schichten. Das Unterfell hält die Tiere schön warm. Die Oberschicht besteht aus langen Haaren. Die Oberschicht schützt vor Wasser. Sie schützt auch den Kopf und die Augen.

Was fressen Schottische Hochlandrinder?
Schottische Hochlandrinder fressen Pflanzen. Der Bauer gibt ihnen Kraftfutter, Heu und Grassilage. Wichtig ist ein Leck-Stein. In dem Leck-Stein sind Mineralien. Die Mineralien braucht das Rind.

Wo und wie leben Schottische Hochlandrinder?
Schottische Hochlandrinder gibt es in Europa, aber vor allem in Schottland und Nordamerika. Sie leben immer in einer Herde. In der Herde gibt es einen Bullen, Kühe und die kleinen Kälber.
Schottische Hochlandrinder können das ganze Jahr draußen sein, auch im Winter

Haben Stiere und Kühe unterschiedliche Hörner?
Alle Rinder haben Hörner. Bei den Bullen sind sie etwas kräftiger und nach vorne gebogen. Kühe haben längere Hörner und nach oben gebogen. Mit den Hörnern suchen die Rinder nach Futter. Im Schnee graben die Rinder. Die Rinder suchen nach Gras mit den Hörnern.

In der Schule waren nur junge Kälbchen. Die Hörner waren noch ganz klein.

Ist es nicht gefährlich mit den Schottischen Hochlandrindern in die Schule zu kommen?
Schottische Hochlandrinder sind sehr sanftmütig. Die Schüler müssen keine Angst haben. Aber alle Schüler sollen sich neben den Rindern nur langsam bewegen.

Wenn die Schottischen Hochlandrinder größer sind, dann dürfen die Schüler vielleicht darauf reiten.
Darauf freuen wir uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zehn + sechs =